Michael Schindhelm | WHO IS AFRAID OF CULTURAL GLOBALISATION?

Kulturinvest

Who is afraid of Cultural Globalisation?

Vom 03. – 04. November findet der 8. KulturInvest Kongress in Berlin statt.
Causales – Gesellschaft fuer Kulturmarketing und Kultursponsoring richtete die Frage „Quo vadis Kulturmarkt?“ an Referenten aus Kultur, Wirtschaft, Medien und Politik. Dabei gilt es das Ineinandergreifen dieser Bereiche durch Digitalisierung, Stadtpolitik und Finanzierung aufzuzeigen.
Das Panel „Trends in der internationalen Kulturpolitik“ richtet den Blick auf die Globalisierung des Kulturbetriebes. Am 03. November referiert im Anschluss an den Eroeffnungsvortrag von Johannes Ebert, Generalsekretaer des Goethe-Instituts, Michael Schindhelm ueber die Auswirkungen der Globalisierung auf die Produktion und Verwaltung von Kunst.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung
Direkter Link zum Kongressprogramm

8. KulturInvest Kongress
Panel A:
Trends in der internationalen Kulturpolitik
Michael Schindhelm: Who is afraid of Cultural Globalisation?
3. November, 11 Uhr
Verlag der Tagesspiegel
Askanischer Platz 3
10963 Berlin

Neuen Kommentar hinterlassen