Michael Schindhelm | KULTUREXPORT / KULTURIMPORT – ABER WAS IST EIGENTLICH KULTUR?

ubs-af_500px_03

Kulturexport / Kulturimport – Aber was ist eigentlich Kultur?

On September 7/8, the UBS Art Forum took place at Wolfsberg castle. The conference, entitled “How Near is the Middle East?”, focused on the cultural production of the region. Apart from presentations by Sara Raza, Oussama Rifahi and Bib Naz Zavieh, Michael Schindhelm took a look at cultural export and import. Hereby focusing on Abu Dhabi and Dubai, Schindhelm asked, “But what’s Actually Culture?”

Der Vortrag machte deutlich, dass der Begriff der ‘Kultur’ aufs engste mit politischer Macht verknuepft ist. Zeigten sich diese Machtansprueche insbesondere im 19. Jahrhundert besonders deutlich im Chauvinismus der europaeischen Kolonialmaechte, ist das Verhaeltnis zwischen kultureller und politischer Hegemonie laengst vielschichtiger und komplizierter geworden. Zwar scheinen die Franchiseunternehmungen westlicher Museen, die beispielsweise in den Emiraten spektakulaere Dependancen eroeffnen, auf den ersten Blick die Kolonialgeschichte fortzuschreiben. Zugleich aber, so zeigt der Vortrag auf, scheinen die Kulturinstitutionen in Europa oder den USA so dringend auf die Geldgeber aus der Golfregion angewiesen zu sein, dass sie auch zu politischen Zugestaendnissen bereit sind.

Weitere Informationen zum UBS Art Forum finden Sie hier.

Neuen Kommentar hinterlassen