Michael Schindhelm | AUSSENANSICHT – DIE KUNST DER FASSADE

SZ-Archiv: A52279062

Aussenansicht – Die Kunst der Fassade

Architektur ist protzig, aber bedeutungslos geworden.

Dabei wäre es Zeit für eine neue Schlichtheit

Ein Freund hat mir kürzlich ein Foto gezeigt, darauf ein schmuckloser zweistöckiger Nachkriegsbau mit einer nüchternen Fensterfront und einer Leitertreppe an der Seite. Nicht viel mehr als eine Baracke. Da drin habe ich gelernt, was moderne Kunst ist, sagte er. Das Foto zeigte den sogenannten Sandberg-Flügel, benannt nach dem holländischen Kurator Willem Sandberg, der in den vierziger und fünfziger Jahren für das Amsterdamer Stedelijk-Museum Malevich, Matisse, Kirchner und andere erwarb und es damit zu einer der wichtigsten Institutionen für zeitgenössische Kunst und Design aufbaute. Den Sandberg-Flügel gibt es nicht mehr. An seiner Stelle wächst derzeit ein neues Museum heran, das den Passanten in die Perspektive einer Kakerlake drängt, die eine Badewanne umwandert. [...]

Neuen Kommentar hinterlassen