Michael Schindhelm | AUSSENANSICHT – DIE GRIMMIGE METROPOLE

SZ-Archiv: A52677658

Aussenansicht – Die grimmige Metropole

Moskau gilt als eine der rigidesten Städte der Welt – nicht erst seit den “Pussy Riots”. Dabei könnte die neue Subkultur Putins Herrschaft aufweichen.

Moskau steht im Ruf einer grimmigen Stadt. In internationalen Städterankings zu Lebensqualität und Sicherheit rangiert die russische Hauptstadt irgendwo zwischen Afrika und dem Mittleren Osten. Andererseits lebt man heute nur in Tokio teurer. Dem Touristenführer “Tripadvisor” gilt Moskau als so ziemlich die unfreundlichste aller Städte. Hierzulande denkt manwohl zuerst an das eiserne Gesicht des alten und neuen Präsidenten, der vom Kreml aus mit Polizeieinsätzen ein Land in Aufruhr regiert. Die Inhaftierung der Sängerinnen von Pussy Riot ist dafür nur ein Beispiel.

Aber es gibt auch eine andere Realität. In dieser Realität istMoskau eineMetropole mit einem unnachgiebig radikalen urbanen Leben. [...]

Neuen Kommentar hinterlassen