Michael Schindhelm | JOHNS ABENDMAHL

M03-23 (Page 3)

Johns Abendmahl

Sein Brief erreichte mich im Frühjahr 2000 in meinem Theaterbüro in Basel. „Remember me? Kathrin und ich wohnen gar nicht weit von dir. Emmental. Vielleicht sehen wir uns mal wieder? John.“

Ein paar Wochen zuvor war mein Roman „Roberts Reise“ erschienen, der unter anderem von meiner Zeit in der sowjetischen Provinz Woronesch zwischen 1979 und 1984 erzählte. Wirrungen eines Studentenlebens. John Gindranat Menedu aus Port Louis, Mauritius, war Teil dieser Geschichte.

Natürlich wollte ich ihn wiedersehen. Zu Hause kramte ich in alten Fotoalben nach Bildern. Eine Tischfahne von Mauritius lag im Wandschrank zerknautscht unter einem Aktenstapel, den ich seit meinem Umzug in die Schweiz nicht mehr angerührt hatte. John hatte sie zu seinem ersten Besuch bei mir in Berlin mitgebracht, im Sommer ’84. [...]

Neuen Kommentar hinterlassen