Michael Schindhelm | LAVAPOLIS / FRIDAY IN VENICE

lava_fiv_small

LAVAPOLIS / Friday in Venice

FRIDAY IN VENICE ist das erste Kapitel der fortlaufenden transmedialen Geschichte LAVAPOLIS, kreiert von Michael Schindhelm sowie einer Reihe von Kuenstlern, Programierern, Fotografen und Architekten. Das Projekt FRIDAY IN VENICE, unterstuetzt von diversen oeffentlichen Einrichtungen, wurde zum European Youth Forum im Europa-Parlament 
von Strassburg und auf die Biennale fuer Architektur 2014 nach Venedig eingeladen.

Das Projekt erzaehlt von der kleinen Mittelmeerinsel LAVAPOLIS, einer dynamischen Utopie. Ihre Bewohner sind in einer anderen Welt vielleicht Feinde. Doch mit ihrem ersten Tag auf der Insel werden sie Teil eines sozialen Projekts. Die gemeinsame Erwartung: Die Insel-Gesellschaft ermoegliche Lebensentwuerfe, die sich dank eines politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Experiments unaufhoerlich erneuern. Die Administration der Insel nennt diese einen Gegenort, der die reale Welt zeigt und zugleich infrage stellt.

Friday ist Bewohner von LAVAPOLIS und die Hauptfigur im transmedialen Projekt Lavapolis. Seit Mai 2014 bereiste er Europa auf der Suche nach innovativen Ideen zur sozialen Entwicklung. Zwei Wochen vor den Europawahlen traf er im Strassburger Parlament ein. Auf seiner Reise machte er politische und gesellschaftliche Beobachtungen in Staedten wie Berlin, Moskau und Monaco, in der Schweiz,
der Slowakei und Italien, und publizierte sie in
 Form von Kurzvideos auf der Webplattform lavapolis.com/fridayinvenice.

Auf www.lavapolis.com loeste er Debatten ueber alternative gesellschaftliche Konzepte aus und eroeffnete gemeinsam mit mehr als hundert Teilnehmern ein Diskussionsforum. Aus der Konfrontation der politischen Realitaet mit einer Heterotopie entwickelte sich eine kollektive Erzaehlweise.

FRIDAYs Geschichte ist in drei Formaten dokumentiert worden: Neben dem Buch LAVAPOLIS (in der deutschen Fassung bei Matthes & Seitz erschienen, in englischer Sprache bei Sternberg Press), kann seine Reise auf der Internetplattform lavapolis.com und anhand des Twitteraccounts @FridayInVenice nachvollzogen werden.

Initiator / Autor: Michael Schindhelm

Mitarbeit: Niloufar Tajeri, Aline Löw, Giulio Margheri, Janine Meier, Michael Faessler, Nathalie Janson, Daniela Baer, Michaela Buesse

Design: State, Berlin (www.s-t-a-t-e.com), Giulio Margheri

Web Development: Lu Nelson, Lalo Martins

Interaction Design: Moritz Kemper (Zurich University of the Arts)

Film: Robert Schuster

Fotografie: Aurore Belkin

Schauspieler: Gabor Biedermann, Eva Maria van Acker, Max Bauer, Céline Martin Sisteron, Vanessa Falk, Egill Heidar Anton Pálson, Noam Brusilovski, Sophie Margarete Schuster, Matthias Breidenbach, Laurène Brun, Dionysios Metaxas Mariatos, Martin Gruber, Catherine Umdenstock

Musik: Georg Zeitblom

Sound: Max Bauer

3D surrounding: FettFilm

Gaeste: Rem Koolhaas, Thomas Matussek, Ippolito Pestellini, Ingo Niermann, Chus Martinez, Marco Ferrari, Ramak Fazel, Giovanna Silva, Michael Hadjistyllis, Lorenzo Pesola, Piero Barel, Francesca Balbo

Partner: Alfred Herrhausen Gesellschaft, arte, Zentrum für Medien und Interaktivität (ZMI) der Universität Gießen, Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), prohelvetia

Neuen Kommentar hinterlassen