Michael Schindhelm | “FRIDAY IN VENICE” AUF DER BIENNALE FUER ARCHITEKTUR 2014 IN VENEDIG

Monditalia

“Friday in Venice” auf der Biennale fuer Architektur 2014 in Venedig

Auf Einladung von Kurator REM KOOLHAAS wird Friday in Venice an den Wochenenden 1./2. AUGUST, 8./9. AUGUST und 15./16. AUGUST im Rahmen des Programms “Monditalia” auf der Biennale auftreten: Die Corderie dell‘Arsenale wird zur Buehne fuer Friday.

Am 2. AUGUST wird Koolhaas selbst an einer Diskussionsserie unter dem Titel EUROPE’S EDGES (HOW WE BECOME WHAT WE ARE) teilnehmen.
Neben Friday (Gábor Biedermann) und eingeladenen Gaesten wie weiteren Kuratoren der Biennale, Kuenstlern und Bewohnern der fiktiven Inselheterotopie Lavapolis (siehe www.lavapolis.com) werden auch Aktivisten der Bewegung Poveglia per Tutti in Erscheinung treten, die sich fuer die oeffentliche Urbarmachung der Insel Poveglia einsetzen (mehr dazu unter www.povegliapertutti.org).

20140606_0215_500px
island01_500px

Poveglia ist eine reale Insel in der Lagune von Venedig mit einer bewegten Geschichte, in der zum Beispiel Tizian, Napoleon und eine in Quarantaene befindliche Giraffe eine Rolle gespielt haben. Die Insel war Peststation und ist – abgesehen von uebernatuerlichen Geistern – seit fuenfzig Jahren unbewohnt. Sie gilt als die unheimlichste Insel Europas, zumindest laut Zeitungsberichten von Guardian und La Repubblica.
Poveglia ist aber vor allem die Geschichte des Niedergangs der oeffentlichen Gesellschaft. Seit ein italienisches Gesetz es ermoeglicht, Naturerbe an private Investoren zu verpachten, ist auch Poveglia mit seiner attraktiven Lage direkt vor dem Lido unter den Hammer gekommen.
Doch die Venezianer haben von dem Ausverkauf ihrer Stadt und Region genug. Die Bewegung Poveglia per Tutti hat den Privatisierungsprozess erfolgreich gestoppt und sucht jetzt mit ihren 4000 Mitgliedern nach einer alternativen Zukunft fuer die Insel.
Wie auf Lavapolis hat auch in Venedig das Spekulieren ueber die Moeglichkeit einer Insel begonnen…

island03_500px
island02_500px

Am 7. JULI geht in der Corderie bereits die Installation zu Friday in Venedig ans Netz. Die Installation wird Biennale-Besuchern die Moeglichkeit geben, sich mit dem Projekt Friday in Venedig vertraut zu machen und in den auf der Web-Plattform laufenden Debatten zu engagieren.

Hier, im Stirling Pavillon der Biennale, wird ausserdem die Publikation von LAVAPOLIS (auf Deutsch bei Matthes&Seitz und in englischer Fassung bei Sternberg Press) nach ihrem Erscheinen im Juli ausgestellt werden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Neuen Kommentar hinterlassen