Michael Schindhelm | AUSSENANSICHT – RICHARD WAGNER, PARSIFAL UND DIE PROVINZ

SZ-Archiv: A52413529

Aussenansicht – Richard Wagner, Parsifal und die Provinz

Im Sommer feiert Europa auf den großen Festivals wieder einmal seine Hochkultur. In Hongkong oder Dubai wirkt das merkwürdig überkommen.

In diesen Wochen verlässt die europäische Kunst die Metropolen und zieht aufs Land. Dieselben Stars, die sonst in Wien, Berlin oder Paris sich und andere in Szene setzen, laufen in der heilen Provinz von Bayreuth, Aix-en-Provence, Edinburgh oder Verona zur Jahreshöchstleistung auf. Für viele Konzerte und Vorstellungen sind die Karten – manchmal seit Monaten – ausverkauft. Politiker, Prominente oder die Noblesse von einst lassen sich vor der Felsenreitschule oder am Grünen Hügel fotografieren, bevor sie Wagner oder Mozart die Ehre geben. Und die internationale Szene der Kulturenthusiasten folgt ihnen in Scharen.

Mit modernen Inszenierungen vor historischer Kulisse, Lichtshows in Festungsruinen und verlassenen Klöstern oder Konzerten auf mittelalterlichen Piazzen will jeder Kultursommer beweisen, dass Europa zwar ehrwürdig, aber noch rüstig ist. [...]

Neuen Kommentar hinterlassen