Michael Schindhelm | „LIGHTSPEED“. EIN DOKUMENTARFILM üBER DIE ERFINDER DES BIONTECH-IMPFSTOFFS.

„LIGHTSPEED“. Ein Dokumentarfilm über die Erfinder des BioNTech-Impfstoffs.

Gemeinsam mit Berlin Producers (Berlin) und Filmerei (Zürich) machen wir für Arte, ZDF, Schweizer Fernsehen und Deutsche Welle einen Dokumentarfilm über die außergewöhnliche Geschichte des Impfstoffs BNT162b2

Kaum jemandem war „mRNA“ ein Begriff, doch seit BioNTech mit dieser Technologie einen Impfstoff zur Bekämpfung von COVID19 entwickelt hat, ist sie in aller Munde. Der Film rekonstruiert die Entwicklungsschritte hin zu BNT162b2, zeigt, welche Vorerfahrungen die Wissenschaftler*innen hatten und welche Perspektiven ihre Forschungen über die Bekämpfung von COVID19 hinaus bieten.

Der Film erzählt die dramatische Story, wie die Forscher*innen Ugur Sahin und Özlem Türeci gemeinsam mit ihren wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen die Wende vollzogen haben von Grundlagenforschung in der Krebsmedizin zur praktischen und beschleunigten Virusbekämpfung, wie sie im Januar 2020 angesichts der ersten akuten Nachrichten über Covid-19 ihre Mitarbeiter versammelten, um sie davon zu überzeugen, dass die bei BioNTech entwickelte mRNA-Technologie zur Entwicklung eines Impfstoffs taugt. Das Projekt Lightspeed wurde geboren

Der Film zeigt auf, was die Grundidee der Forscher*innen war, welche Hindernisse sie zu bewältigen hatten und was den Durchbruch brachte. Wir erhalten Einblick in ihre Labors und einzelne experimentelle und technische Arbeitsprozesse. Auf diese Weise entsteht ein für den Laien verständliches und faszinierendes Bild über die Rolle medizinischer Forschung bei der Bewältigung einer der größten Herausforderungen unserer Zeit. Sowohl die Komplexität der wissenschaftlichen und unternehmerischen Aufgabe, als auch der Zeitdruck, unter dem die Entwicklung vorangetrieben wird, werden erlebbar.

Kommentar: 1

  1. Abdullah Masri:

    29 04 2021 | 09:04

    I salute first the pioneers of this outstanding and signal „scientific-humanitarian“ development.
    Equal recognition and good standing go to the makers of this documentary which records for us laymen the arduous and exhaustive toil that scientists go through on behalf
    of all.

Neuen Kommentar hinterlassen